Praxis News

Hier finden Sie wichtige Neuigkeiten rund um unseren Praxis Alltag.

Freies Impfen zur 2. Covid-Auffrischimpfung am 8.10.2022

Der Omikron-angepasste Impfstoff aus der Ursprungsvariante und der aktuellen BA 4/5-Omikronvariante ist nun verfügbar. Er kann zeitgleich mit der Grippeschutzimpfung verabreicht werden.

Termin:    8.Oktober 2022 von 11 bis 14 Uhr (ohne Voranmeldung)
Ort:          Räumlichkeiten der Praxis Leeden
Wer:        entsprechend der u.a. STIKO-Empfehlung - vorrangig Patienten unserer Praxis und ihre Angehörigen   
Für Personen, die bereits 4 immunologische Ereignisse hatten, wird vorerst keine weitere Auffrischimpfung empfohlen. Anders gesagt: Eine Infektion ist wie eine Impfung zu werten. Wer also dreimal geimpft wurde und einmal eine Covid-19-Infektion hatte, benötigt nach aktueller Einschätzung momentan KEINE weitere Auffrischungsimpfung.

Die aktuelle STIKO-Empfehlung lautet:
Frühestens sechs Monate nach der ersten Auffrischimpfung werden erneut geimpft:

  • Personen ab 60 Jahren
  • Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie für Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem Kontakt mit den Patienten bzw. Bewohnern
  • Personen ab 5 Jahren mit Grunderkrankungen, die ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe haben.


Frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung:

  • Personen mit Immundefizienz ab dem Alter von fünf Jahren.

_________________________________________________________________
Für alternative Impftermine kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

 

Neues zur Organisation unserer Sprechstunden

In heutigen Zeiten, in denen unvorgesehen auch in unserem Team Krankheitsausfälle vorkommen können, werden wir unsere Terminvergabe anpassen.
Wir sind der Meinung, dass es aber auch aus medizinischen Gründen für Sie oftmals von Vorteil sein wird, wenn beide Ärzte der Gemeinschaftspraxis Ihr Gesund- und Krankheitsprofil gut kennen. Ein vielfältiger Blick ist für eine optimale Einschätzung und Behandlung hilfreich.

Infektsprechstunde - Update August 2022

Unsere aktuellen Abläufe für Infektpatienten orientieren sich maßgeblich an den Erfahrungen mit Coviderkrankten der letzten Monate. Diese sollen einerseits für Sie als unsere Patienten medizinisch sinnvoll sein als auch uns als Team nicht überlasten. Bitte beachten Sie: Ihre Verantwortung gegenüber sich selbst und Ihren Mitmenschen wird zusehends wichtiger.

Wenn Sie Atemwegs- oder unklare andere Symptome haben, machen Sie bitte zunächst einen Corona-Selbsttest. Damit das Ergebnis richtig wird, sollten Sie unbedingt tief in die Nase und den Rachen mit dem Abstrichtupfer gehen und dort Material gewinnen.

- Ihr Selbsttest ist positiv: 
  Machen Sie einen Bestätigungstest. Wenn dieser erneut positiv ist, legen Sie bitte die beiden Testkassetten auf ein
  mit Namen, Geburtsdatum und Testdatum versehenes weißes Blatt Papier und machen ein Foto davon.
  Dieses senden Sie per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  Sie erhalten eine Krankmeldung für 5-7 Tage.
- Nach frühestens 5 Tagen kann bei Symptomfreiheit eine Freitestung wiederum als Selbsttestung erfolgen.
  Dieser kann bei einer Bürgerteststelle kostenpflichtig gemacht werden, wenn dies vom Arbeitgeber verlangt wird.

- Ihr Selbsttest ist negativ:
  Wiederholen Sie die Selbsttestung mindestens einmal täglich. Sie erhalten zunächst eine AU für 3 Tage.
  Wird der Selbsttest im Verlauf positiv, gilt das o.g. Vorgehen.
  Aktuell ist dieser Verlauf recht wahrscheinlich, da es im Sommer bisher deutlich weniger andere Infekte gibt.

Infektsprechstunde
Sollten Sie unter schweren Symptomen eines Infektes bei negativem Selbsttest leiden, ist eine Vorstellung in der Infektsprechstunde erforderlich.
 
 




 

 

Online- Terminvergabe - neue Abläufe nach Anbieterwechsel

Seit gut 2 Jahren bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, einen Teil unserer Sprechstundentermine online zu buchen. Dies hat sich bewährt - entlastet es doch sowohl Ihre Geduld am Telefon als auch unsere Telefonmitarbeiterin.

Nach nicht ganz reibungsfreier Umstellung beim Anbieterwechsel steht Ihnen dies Angebot nun wieder zur Verfügung.
Sofern Sie die Online-Terminbuchung über unsere Homepage nutzen, macht das neue Angebot kaum Unterschiede.
Sollten Sie allerdings bisher die Termed-APP genutzt haben, so wird dies nicht mehr funktionieren.
Buchen Sie daher einfach und unkompliziert jederzeit über den Button auf der Begrüßungsseite unserer Homepage. Freie Termine werden immer für die folgenden 2 Wochen angezeigt.

Zur freundlichen Beachtung: Die online-Terminbuchung steht Infektkranken, Neupatienten und für die Ernährungsmedizin NICHT zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn Sie nach der Umstellung auch weiterhin unsere Online-Terminvergabe nutzen werden. Für Feedback und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

 

Zusendung von Rezepten oder Überweisungen - unsere Portoflatrate

Gerne senden wir Ihnen Ihre Wiederholungsrezepte oder regelmäßige Überweisungen zu mitbehandelnden Fachärzten weiterhin zu. 
Porto ist jedoch nicht über Ihre Versichertenkarte abrechenbar und daher von Ihnen zu entrichten.
Durch die deutliche Portoerhöhung ab dem 1.1.2022 und die Vielzahl an Anforderungen sind wir gezwungen, uns diese Kosten erstatten zu lassen.

Dafür bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Quartals-Porto-Flatrate von 5 €/Quartal
    Unser Tipp: Gleich beim Einlesen der Versichertenkarte entrichten und beliebiger Abruf von Zusendungen während des laufenden Quartals (endet mit Quartalsende)
  • Abgabe von adressierten und korrekt frankierten Freiumschlägen.

Portogeld für einzelne Briefe können wir leider nicht akzeptieren.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis.            

Zusendung von Wiederholungsrezepten und -überweisungen

Porto ist nicht über Ihre Krankenversicherung abgedeckt. Bisher haben wir oftmals diese Kosten für Sie übernommen. Durch die deutliche Portoerhöhung ab dem 1.7. 2019 sind wir nun aber gezwungen, uns diese Kosten im Vorfeld erstatten zu lassen. Dafür bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Quartals-Porto-Flatrate von 5 €/Quartal (gültig für das jeweils laufende Quartal)
  • Abgabe von adressierten Freiumschlägen.

Neuigkeiten zur Gesundheitsuntersuchung Check up

Ab dem 1.April 2019 haben Versicherte zwischen dem vollendeten 18. und vollendeten 35. Lebensjahr neuerdings Anspruch auf eine einmalige Gesundheitsuntersuchung.
Bei Versicherten ab dem vollendeten 35. Lebensjahr wird das Untersuchungsintervall von zwei auf drei Jahre verlängert. Für Versicherte, bei denen im Jahr 2017 eine Gesundheitsuntersuchung erbracht worden ist, gilt bis zum 30. September 2019 im Rahmen einer Übergangsfrist noch das bisherige zweijährige Untersuchungsintervall fort.
Pluspunkt für unsere Patienten in den Hausarztverträgen : Es gilt weiter eine Untersuchungsmöglichkeit alle 2 Jahre (Stand 10.04.2019).

Neben einer körperlichen Untersuchung werden Blutzucker, Fettstatus und der Urin analysiert. Des weiteren wird der Impfstatus überprüft und ggf. ergänzt. Im Fokus der Maßnahme steht die Beratung zu Risikofaktoren.


Erste Hilfe Kurs

In regelmäßigen Abständen findet in unserer Praxis ein hausinternes Notfallseminar statt, damit wir für den Ernstfall gewappnet sind.Gestern haben wir uns für Sie auf den neuesten Stand gebracht.
Hier finden Sie eine "Erste Hilfe" -Kurzinfo, damit auch Sie in dem hoffentlich nicht-eintretenden Notfall gut gerüstet sind.

Termine

Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, bitten wir unsere Patienten möglichst vorab immer einen Termin zu vereinbaren.

Tel 05481/93990
(alternativ online)

Notfälle

Rettungsleitstelle bei lebensbedrohlichem Notfall jederzeit

Tel 112

Bei dringenden medizinischen Notfällen sind wir in der Mittagszeit zu erreichen über die Mobilfunknummer

Tel 0176 - 345 44 2 55

Bitte wenden Sie sich bei sonstigen Notfällen außerhalb der Sprechzeiten an den Ärztlichen Notdienst

Tel 116 117

alle Notfall Kontakte