Praxis News

Hier finden Sie wichtige Neuigkeiten rund um unseren Praxis Alltag.

17.1.2022: Anpassung Infektsprechstunde und PCR-Testung

Leider stimmen die Prognosen zu einer Omikron-Infektionswelle wohl. Es kommt eine Krankheitswelle auf uns zu bzw. ist schon da. Um die Arbeit der Praxis aufrecht zu erhalten, müssen sich die Praxismitarbeiter möglichst vor einer solchen Infektion schützen. Es gilt unbedingt zu verhindern, dass das ganze Team ggf. zeitgleich erkrankt. Daher passen wir unsere Infektsprechstunde wie folgt an:

Bei einem Infekt oder einem positiven Antigen-Schnelltest ohne Symptome, rufen Sie uns bitte an oder schreiben eine Mail mit Angabe Ihres Autokennzeichens (so umgehen Sie die Telefonwarteschleife).
Sie erhalten einen Termin am gleichen Vormittag, wenn Sie sich bis 10.00 Uhr gemeldet haben.

PCR an Ihrem Auto auf dem Parkplatz:

1. positiver Schnelltest ohne Symptome (die Ausstellung einer Arbeitsunfähigkeit ist in dem Fall nicht möglich).
2. einfache milde Erkältungssymptome.

Infektsprechstunde in der Praxis:
- schwere Erkältungssymptome mit erheblichem Krankheitsgefühl, Fieber und ggf. Auswurf etc.
- anhaltende oder sich verschlimmernde Beschwerden im Krankheitsverlauf
- Risikopatienten.

Freitestung nach Isolation oder Quarantäne erfolgt über die Stabsstelle Corona:
Eine Entlassung aus der Isolation und Quarantäne ist bei Symptomfreiheit frühestens nach Vorlage eines an Tag sieben durchgeführten negativen PCR- oder Schnelltestes bei der Stabsstelle Corona möglich. Für KRITIS-Personal (Beschäftigte in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen) sind ein negatives PCR-Testergebnis sowie eine mindestens 48 Stunden andauernde Symptomfreiheit Voraussetzung für eine Freitestung an Tag sieben der Isolation. Ein Schnelltest reicht für diesen Personenkreis nicht aus.
Sie erreichen die Stabsstelle Corona telefonisch unter 02551 697100 (montags bis freitags: 8 bis 18 Uhr, samstags und sonntags: 10 bis 15 Uhr). Sollten Sie dort die Freigabe für die Durchführung der Testung beim Hausarzt erhalten, melden Sie sich gerne.

Unsere weiterführenden Informationen zu Quarantäne und Isolation gibt es hier.

___________________________________________________________________________________________
Bitte bedenken Sie: Momentan erhalten wir die PCR-Befunde ca. 36 bis 48 Stunden nach Probenversendung. Es ist auch nicht klar, wie lange die Labore noch ausreichende PCR-Kapazitäten haben.

14.1.2022: Quarantäne und Isolation

Bei Ihnen wurde ein Abstrich zur PCR auf eine Corona-Infektion (SARS-Cov2) durchgeführt.
Bitte beachten Sie:

  1. Bis zum Vorliegen Ihres Abstrichergebnisses müssen Sie sich eigenverantwortlich absondern. Kontakte sind zu meiden.
  2. Scannen Sie den erhaltenen QR-Code in die Corona-Warn-APP ein. Hierüber erhalten Sie Ihr Testergebnis – egal ob positiv oder negativ. Angerufen werden nur Menschen ohne Smartphone.
    Es kann bis zu 2 Tagen dauern, bis das Ergebnis kommt (je nach Auslastung der Labore). Daher aktualisieren Sie die APP bitte laufend.
  3. Das Gesundheitsamt wird Sie kontaktieren und Ihnen weitere Informationen geben, die für Sie verbindlich sind. Diese richten sich seit dem 13.01.2022 weitestgehend nach den bundesweiten Empfehlungen und können hier nachgelesen werden!

Bundesweit soll gelten (Stand 14.1.2022 - siehe auch Schaubild unten):

  • Isolation für Infizierte:
    Als „positiv Getesteter“:  10 Tage. Danach ist kein Test erforderlich.
    Verkürzung auf 7 Tage nach Freitestung durch PCR oder qualifizierten Antigen-Schnelltest.
    Mit dem Coronavirus infizierte Personen müssen sich weiterhin unmittelbar nach Erhalt des positiven PCR-Testergebnisses in Isolation begeben. Die Stabsstelle Corona kontaktiert die Betroffenen und informiert Sie über die Isolationspflicht. Zusätzlich wird die infizierte Person um die eigenverantwortliche Information aller engen Kontaktpersonen gebeten. Eine Entlassung aus der Isolation ist bei Symptomfreiheit frühestens nach Vorlage eines an Tag sieben durchgeführten negativen PCR- oder Schnelltestes bei der Stabsstelle Corona möglich.
  • Quarantäne für enge Kontaktpersonen:
    Es gilt gleiches wie für Infizierte.
    Betroffene sind verpflichtet, eigenständig telefonisch Kontakt mit der Stabsstelle Corona aufzunehmen (Tel.: 02551 69 7100, montags bis freitags: 8 bis 18 Uhr, samstags und sonntags: 10 bis 15 Uhr).
    Eine Entlassung aus der Quarantäne ist auch hier bei Symptomfreiheit frühestens nach Vorlage eines an Tag sieben der Quarantäne durchgeführten negativen PCR- oder Schnelltestes bei der Stabsstelle Corona möglich.
    ABER: Nicht in Quarantäne sollen gehen müssen:
    • Geboosterte mit 3 erfolgten Impfungen ("aufgefrischter Impfschutz" gilt ab dem Tag der Boosterung)
    • Frisch zweifach Geimpfte, deren letzte Dosis weniger als 3 Monate zurückliegt (Impfschutz gilt ab 2. Impftag + 14 Tage)
    • Frisch Genese, deren Erkrankung weniger als 3 Monate zurückliegt (Regelung gilt ab Tag 28 bis Tag 90 nach der Infektion).

 Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Kreises Steinfurt.

20220108 Quarantne und Isolation

 

COVID 19 - Infos zu Impfungen - keine Kinderimpfungen & bisher keine 4.Impfung in Deutschland

COVID-19 IMPFUNG -  Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen -

ZUR BEACHTUNG:
In unserer Praxis werden Kinder unter 12 Jahren NICHT geimpft, da innerhalb weniger Stunden mind. 10 Impfungen verabreicht werden müssen - bitte wenden Sie sich daher an Ihren Kinderarzt oder das Impfzentrum am FMO.
Auch ist in Deutschland bisher keine 4. Impfung nach erfolgter Grundimmuniserung mit Boosterung empfohlen.

Wir impfen aktuell ausschließlich m-RNA-Impfstoff der Firma BioNTech. Es besteht jedoch kein Anspruch auf einen bestimmten Impfstoff.
Melden Sie Ihr Interesse gerne per Mail  unter dem Stichwort „IMPFUNG“ an. Teilen Sie uns in dieser Mail bitte auch Ihre bisherigen Impfterrmine mit.
Wir werden Ihnen einen Termin unterbreiten können. Allerdings
kann es eine kurze Verzögerung geben, bis wir eine Gruppe von 6 Impfinteressenten zusammenstellen konnten. Wenn Sie also zeitnaher anderweitig eine Impfmöglichkeit haben (z.B. Impfzentrum beim FMO) oder andere freie Impfangebote, nutzen Sie diese gerne, vergessen aber nicht, Ihren vereinbarten Termin bei uns abzusagen..
Vor der Impfung sind Sie verpflichtet, sich die hier hinterlegten Informationen durchzulesen.

Zu jeder Ihrer Impfungen mitzubringen sind einerseits die Versichertenkarte und andererseits unbedingt der Papier-Impfausweis.  

________________________________________________________________________________________________
Termine für Auffrischungsimpfungen (sog. Boosterung):

Zugangsberechtigt zur Auffrischungsimpfung sind laut STIKO alle Menschen ab 18 Jahren, die ihre vollständige Impfung vor mindestens 3 Monaten  erhalten haben. Ausnahme: Personen, die mit der COVID-19 Vaccine Janssen von Johnson&Johnson einfach geimpft wurden, sollen die erste mRNA-Impfstoffdosis bereits nach 4 Wochen sowie eine weitere Dosis nach Ablauf von weiteren 3 Monaten erhalten (NRW-Richtlinie). Gleiches gilt für Menschen mit einer Immun-Abwehrschwäche.
Nach Empfehlung des Kreises Steinfurt und des Landesgesundheitsministeriums können nun auch 12 bis 17-Jährige geboostert werden. Die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten ist erforderlich.

Zur freundlichen Beachtung:

  • Eine Impfung kann nur erfolgen, wenn Sie in den letzten 4 Wochen nicht an COVID-19 erkrankt waren.
  • Sie sollten sich nicht krank fühlen oder Fieber haben.
  • Bitte vor der Impfung kein Ibuprofen oder Paracetamol o.ä. nehmen, sofern dies nicht Ihre Routinemedikation ist.
  • Jugendliche unter 18 Jahren müssen in Begleitung eines Elternteils erscheinen!

Online-Terminvergabe (nicht für Infektkranke)

ACHTUNG: NICHT FÜR INFEKTKRANKE  - bitte nutzen Sie ausschließlich die telefonische Terminvergabe. Danke für Ihr Verständnis.

Wie Sie einfach und schnell Ihren persönlichen Termin buchen, zeigt Ihnen diese Datei.

Hier einige Hintergrundinformationen:
Wir haben uns für einen mit unserem Termin-System kompatiblen Anbieter entschieden. Dieser wiederum arbeitet mit seiner speziellen App „Termed“. Nachdem Sie sich dort einmalig registriert und Ihren Account aktiviert haben, ist eine unkomplizierte online Termin-Buchung für Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich.    
Unser TIPP: Wir empfehlen den Zugang zur online-Terminvergabe nicht über die App direkt sondern über unsere Homepage auszuwählen. 

Anfangs stellen wir jedoch nur einen Teil unserer Sprechstunden-Termine über eine Verlinkung auf unserer Homepage direkt zur Verfügung. Sollten Sie also auf diesem Wege zunächst nicht Ihren Wunschtermin bekommen, ist es durchaus sinnvoll, sich nochmals telefonisch zu erkundigen.         

Spezialtermine wie zum Beispiel die Ernährungsmedizin, Feuerwehr-, Führerschein- oder auch Gesundheitsuntersuchungen sind  leider nicht über dieses Modul zu buchbar.      


Zusendung von Wiederholungsrezepten und -überweisungen

Porto ist nicht über Ihre Krankenversicherung abgedeckt. Bisher haben wir oftmals diese Kosten für Sie übernommen. Durch die deutliche Portoerhöhung ab dem 1.7. 2019 sind wir nun aber gezwungen, uns diese Kosten im Vorfeld erstatten zu lassen. Dafür bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Quartals-Porto-Flatrate von 5 €/Quartal (gültig für das jeweils laufende Quartal)
  • Abgabe von adressierten Freiumschlägen.

Neuigkeiten zur Gesundheitsuntersuchung Check up

Ab dem 1.April 2019 haben Versicherte zwischen dem vollendeten 18. und vollendeten 35. Lebensjahr neuerdings Anspruch auf eine einmalige Gesundheitsuntersuchung.
Bei Versicherten ab dem vollendeten 35. Lebensjahr wird das Untersuchungsintervall von zwei auf drei Jahre verlängert. Für Versicherte, bei denen im Jahr 2017 eine Gesundheitsuntersuchung erbracht worden ist, gilt bis zum 30. September 2019 im Rahmen einer Übergangsfrist noch das bisherige zweijährige Untersuchungsintervall fort.
Pluspunkt für unsere Patienten in den Hausarztverträgen : Es gilt weiter eine Untersuchungsmöglichkeit alle 2 Jahre (Stand 10.04.2019).

Neben einer körperlichen Untersuchung werden Blutzucker, Fettstatus und der Urin analysiert. Des weiteren wird der Impfstatus überprüft und ggf. ergänzt. Im Fokus der Maßnahme steht die Beratung zu Risikofaktoren.


Erste Hilfe Kurs

In regelmäßigen Abständen findet in unserer Praxis ein hausinternes Notfallseminar statt, damit wir für den Ernstfall gewappnet sind.Gestern haben wir uns für Sie auf den neuesten Stand gebracht.
Hier finden Sie eine "Erste Hilfe" -Kurzinfo, damit auch Sie in dem hoffentlich nicht-eintretenden Notfall gut gerüstet sind.

Termine

Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, bitten wir unsere Patienten möglichst vorab immer einen Termin zu vereinbaren.

Tel 05481/93990
(alternativ online)

Notfälle

Rettungsleitstelle bei lebensbedrohlichem Notfall jederzeit

Tel 112

Bei dringenden medizinischen Notfällen sind wir in der Mittagszeit zu erreichen über die Mobilfunknummer

Tel 0176 - 345 44 2 55

Bitte wenden Sie sich bei sonstigen Notfällen außerhalb der Sprechzeiten an den Ärztlichen Notdienst

Tel 116 117

alle Notfall Kontakte