03.07.2020 Unser CORONA-UPDATE: Praxisabläufe und Infos zu Abstrichen

Liebe Patienten und Patientinnen!

UPDATE 03.07.2020:
 "Wann macht ein Test auf Coronaviren Sinn?  Dazu hat die Deutsche Presse Agentur die hier hinterlegten Informationen veröffentlicht.

UPDATE 25.6.2020:
Bis hierher haben wir die CORONA-Pandemie aus medizinischer Sicht recht gut überstanden. Nun heißt es, auch für die Zukunft gewappnet zu sein. Dazu gehört für uns neben den nun eingeübten Hygiene- und Abstandsregeln sowie dem Masketragen auch die Corona-Warn-App.
Sind Sie schon dabei?  https://www.coronawarn.app/de/

_________________________________________________________________________________
Kurzinformation zu COVID-19 Abstrichen:

Sollten Sie Symptome einer Infektion haben, so werden wir eine PCR-Untersuchung Ihres Nasen-Rachen-Abstrichs veranlassen. Dies ist selbstverständlich eine Leistung Ihrer Krankenkasse. Dies gilt auch vor Aufnahme in ein Altenheim oder ggf. auch Krankenhaus.
Benötigen Sie einen negativen Abstrichbefund zur Vorlage beim Arbeitgeber oder auch für einen Reiseantritt, so ist diese Leistung (Abstrich und ärztliche Leistungen) zum jetzigen Zeitpunkt (25.6.2020) von Ihnen selber zu zahlen. Nähere Details erfahren Sie telefonisch.
Von Antikörperbestimmungen raten wir aktuell ab, da diese nur in sehr selten Fällen eine ausreichende Aussagekraft aufweisen.
___________________________________________________________________________________

Um dauerhaft weiterhin für Ihre und unsere Gesundheit da sein zu können, müssen Sie weiterhin unbedingt im Vorfeld einen Termin telefonisch vereinbaren.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Behandlung ohne Terminvereinbarung nur in medizinischen Notfällen erfolgen kann.

Des Weiteren gelten folgende Praxisregeln:

1.   Abstand halten: mindestens 1,5 m.
2.   Es gilt auch in Arztpraxen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
3.   Halten Sie den Vorraum vor der Anmeldung frei.
4.   Maximal 3 Patienten pro Wartezimmer.
5.   Im Außenbereich befinden sich 5 Bänke  -  dort können Sie bei schönem Wetter hervorragend einzeln warten.
      (bei schlechtem Wetter warten Sie ggf. im Auto).
6.   Wir werden ständig lüften – bitte lassen Sie die Fenster auf.
7.   Vor Betreten und beim Verlassen des Wartezimmers Hände desinfizieren.
8.   Die Kontaktzeiten insbesondere zu unserem Personal sollten so kurz wie möglich gehalten werden.
9.   Rezepte und Überweisungen sollten möglichst zu Sprechstundenrandzeiten abgeholt werden
      (täglich 11 - 12.30 Uhr oder Mo, Di, Do 17- 18.30 Uhr).
10. Befundergebnisse sollten vorrangig per Telefon oder Video besprochen werden.
11. Videosprechstunden sind ggf. eine Alternative zu persönlichen Vorstellungen.
12. Lymphologische Sprechstunden finden bis auf weiteres nicht statt!
13. H2-Atemtestungen können bis auf weiteres nicht durchgeführt werden!

Für den Erhalt der hausärztlichen Praxen werden gerade in diesen Zeiten die hausarztzentrierten Verträge immer wichtiger. Wir würden uns über Ihre Einschreibung sehr freuen.

Wir empfehlen: Lesen Sie die Infos der Deutschen Palliativstiftung zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Unsere Info-Seite führt allgemeine FAQ und Hygieneregeln auf.

 

 

Termine

Um die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, bitten wir unsere Patienten möglichst vorab immer einen Termin zu vereinbaren.

Tel 05481/93990
(alternativ online)

Notfälle

Rettungsleitstelle bei lebensbedrohlichem Notfall jederzeit

Tel 112

Bei dringenden medizinischen Notfällen sind wir in der Mittagszeit zu erreichen über die Mobilfunknummer

Tel 0176 - 345 44 2 55

Bitte wenden Sie sich bei sonstigen Notfällen außerhalb der Sprechzeiten an den Ärztlichen Notdienst

Tel 116 117

alle Notfall Kontakte